Dienstag, 22. April 2014

Osterperlen: Gefesselt ist der Fürst der Welt

Zum Mahl des Lammes schreiten wir
mit weißen Kleidern angetan;
Christus, dem Sieger singen wir,
der uns durchs Rote Meer geführt.
 
aus dem Diurnale für den Predigerorden, der nicht von
der stark revidierten Fassung von 1632 betroffen war
Am Kreuze gab er seinen Leib
für alle Welt zum Opfer hin;
und wer von seinem Blute trinkt,
wird eins mit ihm und lebt mit ihm.

Am Pascha-Abend weist das Blut
den Würgeengel von der Tür:
Wir sind befreit aus harter Fron
und von der Knechtschaft Pharaos.

Christus ist unser Osterlamm,
das uns zum Heil geschlachtet ward.
Er reicht uns seinen heilgen Leib
als Brot, das uns sein Leben schenkt.

Lamm Gottes, wahres Opferlamm,
durch das der Hölle Macht zerbrach!
Den Kerker hast du aufgesprengt,
zu neuem Leben uns befreit.

Erstanden ist der Herr vom Grab,
kehrt siegreich aus dem Tod zurück.
Gefesselt ist der Fürst der Welt,
und offen steht das Paradies.

(*)

Dem Herrn sei Preis und Herrlichkeit,
der aus dem Grabe auferstand,
dem Vater und dem Geist zugleich
durch alle Zeit und Ewigkeit.

Amen.

(Vesperhymnus Ad cenam Agni providi, einer der ältesten ambrosianischen Hymnen, gemäß der Übersetzung für das deutsche Stundengebet)

(*Eigenübersetzung:
Wir bitten Dich, Du Schöpfer aller Dinge,
in dieser österlichen Freude:
schütze Dein Volk
vor allen Angriffen des Todes!

Der hl. Papst Pius V. starb während der Rezitation dieser Strophe - und war doch befreit vom Angriff des Todes.

In der urbanischen Version lautet die Strophe in freier Übersetzung folgendermaßen:

Auf dass Du, Jesus, den Seelen immerwährende Osterfreude seiest; befreie die zum Leben Wiedergeborenen von dem grässlichen Tod der Schuld.)

Kommentare:

  1. Hello again ... und frohe Ostern!

    Und um gleich eine Runde zu beckmessern ... in der Eigenübersetzung hätte ich den Imperativ etwas ernster genommen ... und Gott als Schöpfer des Seins ... also ich weiß ja nicht ...?!?

    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast natürlich Recht, an meinen (liturgischen) Übersetzungskünsten sollte ich wohl noch etwas arbeiten. *hust*

      Beitrag ver(schlimm)bessert und erweitert - das lateinische Original lasse ich sicherheitshalber mal weg. ;-)

      Löschen